Sampoorna Yoga

Aktuelles

Neue Yogakurse
Neue Yogakurse
Start am 02. Juli 2018
Sommerflatrate & gefördert von den Krankenkassen






Neue Yogakurse
Gongmeditation
am 27. Juli 2018, 21:30 - 23:00 Uhr

In einer Mondfinsternis stehen sich die beiden Himmelskörper Sonne und Mond gegenüber, sie bilden eine Opposition, in welche sich die Erde schiebt. Das Licht der Sonne kann nun nicht auf den Mond scheinen, er wird ‚unsichtbar‘ – die Wirkung der Sonne auf die Erde und die Wirkung des Mondes auf die Erde werden total abgemildert. Die Erde wirkt jetzt wie ein positver Filter, wie ein Vermittler. Wer sich durch diese ‚Finsternis‘ auf die eigene ‚Finsternis‘ aufmerksam machen lässt, wird in solchen Momenten ein starkes Erleben spüren. Seher und Mystiker aller Traditionen erzählen seit Anbeginn von den besonderen Energien zu Sonnen- und Mondfinsternissen.
Wir können diese kosmischen Ereignisse nutzen, um innezuhalten, zu reflektieren, wir können einen Neubeginn wagen, wir können ‚Nachgeben‘ und demütig werden und einverstanden sein, mit den Dingen die größer sind als wir, mit den Zyklen des Kosmos. Alle, die diese Zeitqualität der Mondfinsternis begriffen haben und sie in sich aufnehmen, werden unbezahlbar hoch davon profitieren und schon zu Lebzeiten ein bisschen hinaufwachsen können in die geistigen Regionen.
Im Alltag ist die Mondenergie verantwortlich für Entspannung, Regeneration, Heilung von Krankheiten, Aufbau von Körpergeweben, Intuition, Gefühle, Künste und so weiter.
Die Mondenergie in potenzierter Form wird auch als Soma und Amrita, „Nektar der Unsterblichkeit“ bezeichnet. Dies bezieht sich auf eine mystische Erfahrung in der Meditation: Wenn sich in der Meditation oder beim Mantra-Singen tiefe Liebe und Hingabe manifestieren, entsteht das Gefühl, dass der Nektar des Glücks, der Ekstase, der Wonne von oben nach unten strömt. So ist die Mondenergie verbunden mit dem Empfangen von göttlicher Gnade und Segen.
Die Schwingungen, Frequenzen und Klänge des Gongs sprechen sehr stark unsere rechte Gehirnhälfte an, die für Kreativität und vernetzte Lösungen zuständig ist. Probleme, die wir zuvor benennen und aufschreiben, können in kreative Lösungen verwandelt werden. Wir bitten und beten gedanklich um Hilfe. Ideen entwickeln sich. Wunder können geschehen. Uns geschieht nach unserem Glauben.
Oft bewegen sich Dinge auch in den Tagen danach, neue Ideen, weniger Schmerzen, andere Körperwahrnehmung, kreative Lösungen stellen sich ein, ein anderer Blick auf die Dinge und die Welt, die Menschen und Geschehnisse in deinem Umfeld.
Die Dinge klären sich, wenn du bereit dazu bist!
In einem Zustand zwischen Schlaf- und Wachbewustsein werden kreative Prozesse angeregt und alte Themen können in neue Lösungen kommen. Lebenssinn, Urvertrauen, Glaube, Hoffnung, neue Ideen für deinen weiteren Weg können sich zeigen und bekommen Raum.
Ablauf:
leichte Übungen aus dem Nath- und Kundalini Yoga
Atemübungen
Mantra chanten
Gong Bad
Stille; das Fließen der Mondenergie erfahren
Zurück in den Körper kommen

Mögest du mit Glück, Gesundheit, Freude, Wohlstand, Liebe & Befreiung gesegnet sein.

Kostenbeitrag: 10€
Anmeldung: berlin@sampoorna-yoga.de
0176 784 206 50


To Top